Benötigte Dokumente für die Auswanderung

Wer dauerhaft nach Mallorca auswandern möchte, muss sich naheliegender Weise um die Mitnahme notwendiger Dokumente kümmern. Glücklicherweise sind die Formalien bei einer Auswanderung denkbar unkompliziert. So ist lediglich die Mitnahme des Personalausweises für eine Übersiedelung dringend notwendig.
Dass zunächst keine weiteren Schritte erforderlich sind, liegt an der innerhalb der Europäischen Union herrschenden Personenfreizügigkeit, die es EU-Bürgern erlaubt ohne zeitliche Beschränkung in einem Mitgliedsland ihrer Wahl zu leben.

Auf die mühsame Beantragung spanischer Papiere kann also getrost verzichtet werden. Lediglich eine Anmeldung in Spanien und eine Abmeldung in Deutschland muss nach drei Monaten erfolgen.

Optionale Dokumente

Während für das Leben auf Mallorca lediglich die Mitnahme des Personalausweises dringend erforderlich ist, gibt es eine Reihe von weiteren wichtigen Dokumenten, die – je nach den Plänen, die man auf der Insel verfolgt, mitgeführt werden sollten. Im Folgenden einige Papiere, die für die meisten Auswanderer relevant sein dürften.

  • Abschlusszeugnisse: Deutsche Schulen und Universitäten genießen in Spanien einen guten Ruf und entsprechende Abschlüsse werden in der Regel ohne weiteres anerkannt. Wer vorhat seine Karriere auf Mallorca weiterzuverfolgen und nicht gerade als Rentner einwandert, sollte daher unbedingt schulische und universitäre Abschlusszeugnisse mit sich führen, um an weiterführenden Bildungsprogrammen teilnehmen bzw. sich erfolgreich bei einem einheimischen Arbeitgeber bewerben zu können.
  • Arbeitszeugnisse: Auch die Mitnahme von Arbeitszeugnissen aus Deutschland ist sehr empfehlenswert, immerhin stellen diese für potenzielle Arbeitgeber eine gute Orientierung dar. Dass diese in der Regel auf Deutsch verfasst wurden, ist nur selten ein Problem, denn auf Mallorca sind viele Bewohner der deutschen Sprache mächtig.
  • Sonstige Dokumente: Neben Abschluss- und Arbeitszeugnissen ist auch die Mitnahme von weiteren Zertifikaten und Dokumenten empfehlenswert, die das eigene Profil schärfen, speziell im Hinblick auf die Arbeitsplatzsuche. Das können sowohl Zertifikate über bestandene Sprachkurse und Weiterbildungen als auch Nachweise für das freiwillige Engagement in einem Verein oder einer gemeinnützigen Einrichtung sein.

Artikel bewerten:

48 Bewertungen (Ø 4.3 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: